TerminanrufenmailenSprechzeitenteilenFacebook
Termin online vereinbarenDoctolib
Osdorfer Landstr. 20, 22607 Hamburg 0 40 / 81 99 21 13 info@mini-dent.de
Zahnarztpraxis  Dr. Claudia Kanitz MSc., Hamburg
Zahnarztpraxis  Dr. Claudia Kanitz MSc., Hamburg

Empfehlen Sie uns weiter

Teilen Sie unsere Internetseite mit Ihren Freunden.
Zahnarztpraxis  Dr. Claudia Kanitz MSc., Hamburg

Sprechzeiten

Montag - Freitag
08.30 - 13.00 Uhr

Montag | Dienstag | Donnerstag
14.30 - 17.30 Uhr

Prophylaxe

ist der Begriff, der oftmals die Zahnreinigung an sich meint, aber es steckt mehr dahinter. Prophylaxe meint vom Wortstamm eigentlich Prävention also Vorbeugung und beinhaltet dann sichtlich mehr als nur die Zahnreinigung.

Eine PZR sorgt also nicht nur für ein strahlendes Lächeln. Sie ist auch elementarer Bestandteil eines präventionsorientierten Gesamtkonzepts zur Vermeidung und Therapie von Volkskrankheiten wie Karies und Parodontitis und vielem mehr – getreu unseres Slogans „mehr als nur Zähne“.

Dies gilt für alle Altergruppen, man kann nicht früh genug anfangen, daher ist unsere Devise „von Beginn an“ für die Prophylaxe wichtig.


Warum ist die PZR eine so wirksame präventive Maßnahme?

Wer täglich mindestens zweimal gründlich Zähne putzt und zusätzlich noch die schwerer zugänglichen Zahnzwischenräume mit kleinen Bürstchen (Fachbegriff: Interdentalraumbürsten) reinigt, tut bereits viel für die Mundgesundheit. Aber auf Flächen, die Patientinnen und Patienten bei der täglichen Zahnpflege nur schwer erreichen, bilden sich dennoch bakterielle Beläge – genau dort setzt die PZR an! Sie unterstützt die tägliche Zahnreinigung, ersetzt diese aber nicht.

Beläge auf Zahnoberflächen, in den Zwischenräumen und in den so genannten Zahnfleischtaschen entfernt der Zahnarzt oder das geschulte Praxispersonal mit speziellen Handinstrumenten oder Geräten, die mit Ultraschall arbeiten. Das ist auch der Grund, warum die Behandlung „professionelle“ Zahnreinigung genannt wird: Es werden andere Instrumente genutzt, als Patienten täglich zuhause verwenden. Bei der Behandlung verschwinden auch Verfärbungen durch Tee, Kaffee oder Nikotin. Die PZR hat also nebenbei auch einen kosmetischen Effekt.

Bakterien setzen sich viel leichter auf rauen Oberflächen fest als auf glatten. Deshalb folgt bei einer PZR auf die eigentliche Reinigung noch eine Politur. Dabei werden nicht nur die Zähnflächen geglättet, sondern auch unebene Übergänge zu Füllungen und Zahnersatz. Um den fortlaufenden Mineralverlust des Zahnschmelzes zu verringern und die Remineralisation der Zähne zu erleichtern, wird anschließend Gel oder Lack mit hochkonzentriertem Fluorid aufgetragen. Dieser Vorgang führt zur örtlichen Bildung von Fluoriddepots, die für einen intakten Zahnschmelz wichtig sind.


Prophylaxe in der Schwangerschaft

Zu Beginn der Schwangerschaft ist eine Untersuchung bei Ihrem Zahnarzt empfehlenswert. Ihr Zahnarzt kann dann kontrollieren, ob Zähne und Zahnfleisch in Ordnung sind und gegebenenfalls eine Behandlung durchführen. Er wird Ihnen gern Tipps zur Mundhygiene geben. Eine professionelle Zahnreinigung ist eine sinnvolle Maßnahme zur Vorbeugung von Zahn- oder Zahnfleischerkrankungen. Eine zweite Untersuchung kann drei Monate später erfolgen. Im weiteren Verlauf der Schwangerschaft sollten nur dringend notwendige Behandlungen durchgeführt werden.

Prophylaxe ab dem 1. Zahn

Ab dem ersten Zahn gehört der routinemäßige Zahnarztbesuch dazu. Beim ersten Besuch untersucht Ihr Zahnarzt die Zahnentwicklung und Mundgesundheit des Kindes. Abweichungen in der Zahnstellung lassen sich oft schon erkennen. Möglichen Problemen kann so bereits vorgebeugt werden. Wir geben Ihnen nützliche Tipps und zeigen Ihnen, wie Sie die Mundgesundheit Ihres Kindes optimieren können. Gern beantworten wir Ihre Fragen, zum Beispiel zu den Themen Schnuller, Flasche, Zahnfehlstellungen und Fluoride.


Die PZR beugt Karies und Parodontitis vor

Auch Fragen und Tipps zur Mundhygiene sind bei einer PZR Pflichtprogramm. Ob Putzsystematik, Hilfsmittel zur Zahnzwischenraumreinigung oder Mundspülung – zur täglichen Pflege der Mundhöhle gehört einiges. Was für Patienten individuell wichtig ist, wird in der Praxis bei einer PZR ebenfalls besprochen.

Zahnfleischerkankungen rechtzeitig erkennen

„Prophylaktische Leistungen“ stellen die parodontalprophylaktische Vorbeugung dar. Eine bakteriell bedingte Entzündung kann zu einer weitgehenden Zerstörung des Zahnhalteapparates führen. Je rechtzeitiger erkannt, umso besser therapierbar sind Zahnfleischentzündungen mit Gingivitis- und initialer Parodontitistherapie (siehe auch unser „special“ Laser).


Versiegelung und Infiltration

Präventionsbehandlung haben wir in unsere Praxiskonzepte integriert und „groß geschrieben“. Hierhinein einzuordnen sind zum Beispiel neben der regelmäßigen professionellen Zahnreinigung auch die Flächen- oder Fissurenversiegelung und auch eins unserer „#specials“ die sogenannte Icon-Behandlung (Kompositinfiltration) initialer Karies.

Kieferorthopädie als Prävention

In der Kieferorthopädie gibt es diesbezüglich eine nicht unerhebliche Anzahl von Diagnosen, deren Behandlung als frühe, rein „prophylaktische“ Therapie auch präventiven Charakter haben.


Bruxismus und CMD vorbeugen

Mit Aufbissbehelfen ist ein weiteres Beispiel von Prävention im Bereich der Kiefergelenkserkrankungen zu finden.

Jede Rubrik unseres Praxiskonzeptes fundiert auf der Prophylaxe. Zusammenfassend gilt auf allen Ebenen der spezifischen Prophylaxe: Präventionsbehandlung ist kurative Frühbehandlung erster manifester Schäden, gegebenenfalls nur minimaler Veränderungen.

Wir kümmern uns um „mehr als nur Zähne“


Liebe Patienten,

„Corona will nicht enden…“

bitte berücksichtigen Sie bitte, dass wir zu COVID-Zeiten  Terminverschiebungen und Behandler-Wechsel nicht immer zu vermeiden, wir bitten es uns dies nachzusehen.

Das Anrufaufkommen zu COVID-Zeiten ist wegen Unsicherheiten, Terminbestätigungen oder -absagen uvm. sowie Nachfragen absolut erhöht.
Daher bieten wir neben Terminanfragen per Telefon unbedingt auch die Anfrage an über:

• Email: über unsere Kontaktformular
unseren neuen online Terminkalender bei doctolib ( link : siehe unten)
• sowie über unsere neue erweiterte professionelle Telefon-Servicehotline, die wir ab dem 9. März für unsere Patienten unter der Rufnummer freigeschaltet haben: 040- 600 598 48
• Nutzen Sie weiterhin bei Beratungsbedarf zu speziellen Themen auch unsere neue Videosprechstunde
(auch im doclib-link zu erhalten: Stichwort Videosprechstunde mit Dr. Claudia Kanitz MSc)

WIR HABEN KEINE EXTRA Schmerzsprechstunde zu COVID-zeiten, Patienten mit Schmerzen müssen Dienstag bis Freitags bis 9.15 Uhr in  der Praxis vorstellig werden – nicht später – und Wartezeit mitbringen. Wir nehmen nicht mehr als 2 Schmerzpatienten an. Die vorherige Anmeldung per Telefon oder email ist erwünscht. MONTAG haben wir gar keine Schmerz-Zeiten.

Wir bitten daher auch um Verständnis,  wenn unvorhergesehen Kindern mit manchmal leider  sehr schweren  Zahnunfällen  und anderen Schmerzzuständen zu uns in die Praxis kommen, und dann spontan Behandlungsbedarf entsteht,  dass dadurch die Wartezeit für Terminpatienten dann etwas länger werden kann.

Wenn IHR KIND einen Unfall oder starke Schmerzen hätte, würden Sie sich auch wünschen, dass wir es ungeachtet der Warteschlange ggf im Wartezimmer mit Priorität behandeln!

Bei Fragen zur Rechnung wenden Sie sich  bitte ausschliesslich an die ausgebende Stelle der BFS

( siehe Rechnungsbriefkopf) .

Bleiben Sie gesund!
Ihr Praxisteam Dr. Claudia Kanitz M.Sc.